Willkommen! Welcome on this site!
Aybovan (Shingalesisch). Bem Vindo ! Benvenuti ! Boyeyi Malamu (Lingala). Buenvenito (Italian) ! Bien Venido ! Bienavenue ! Bienvenue (French) ! Bom Bini ! Dobrodosli ! Huan yin (Chinese) ! Julley (Ladakh)! Namaste ! Shalom (Hebro)! Tanastalink ! Tashi Delek (Tibet)! Terv etuloa (Finnish). Välkommen (Swedish) ! Velkommen (Norwegian) ! Welcome (English)! Welkom (Dutch) ! Willkommen (German) ! !

Du bist auf der Seite: http://www.hammer-eifel.de/index.html
Letzte Bearbeitung durch B.T.: 05.05.2016

Hammer-NEWS
2016




Hammer an der Rur in der EIFEL / Deutschland / Vereinigtes Europa / Multiversum grüßt die Welt
(Hermeshammer (1463). Hermeßhammer (1649).
Namen für die Rur: (Reu (6000 v. Chr. Kelten = aufreißen, wühlen). Vff der Rhorn (1463). Rura (0. Römer), Roire, Ru, Roer, Rohr, Ruhr, Rur)

Hammer
at the river Rur in the EIFEL / Germany / United Europe / Multiversum is greeting the world



Hammer (roter Punkt) liegt auf der Mittellinie der Welt (Beweis oben...)

Hammer ist folgendermassen im Internet auf den "Google-Maps" zu finden:
--->Durch Anklicken findest Du hier unseren Ort Hammer / EIFEL auf der Welt, in Europa, in NordRheinWestfalen, im Kreis Aachen, in der Gemeinde Stadt Simmerath: Als Landschaftskarte, als Strassenkarte oder als Mischung aus beiden.<----


http://www.ginkgomaps.com/de/rl2c_xe_europa_landkarte_satbmngt08dcw_jg_hres.jpg


Hammer von Westen nach Osten "mit und ohne Wolken" wunderschön


Hammer von Westen nach Osten in "prachtvoller Größe". Fotos B. T. 04.07.2008

Herzlich willkommen weltweite Gäste dieser Seite !!

Die Einwohner von Hammer heißen im Volksmund "Schmankmimm" (Sahnekatze)

Dieses ist eine private Seite von Bernd Tesch über das Dorf Hammer (213 Einwohner am 31.12.2007) und Umgebung, seine Geschichte, Häuser und Menschen. Eine offizielle Seite gibt es nicht. Diese Seite existiert seit dem 10.04.2005 und wird immer aktualisiert / erweitert werden. Bernd freut sich über jeden Kontakt und besonders über jede neue Information / Fotos / Abbildung von Hammer und den Dörfern der EIFEL-Umgebung.


News + Geschichte von Hammer 2016 plus Vorwort und Jubiläen

Wetter in Hammer / Eifel
http://www.wdr.de/themen/wetter/nrw/prognose_aachen.jhtml
http://www.wetterdienst.de/Deutschlandwetter/Simmerath/Vorhersage/10-Tage-Trend/

Offizielle Adressen von Hammer

Fotos von Hammer 1918-heute


Fotos von Menschen in Hammer ab 1908-heute
Dank an Mithelfende dieser website.  Ahnen-Galerie.


Geschichte von Hammer. Chronik von Hammer
15 Mill: Geschichte von Hammer von 15 Milliarden Jahren bis inklusive 1899
1900: Geschichte von Hammer von 1900-1999
2000: Geschichte von Hammer von 2000-2007
2008: Geschichte von Hammer in 2008

2009: Geschichte von Hammer in 2009
2010: Geschichte von Hammer in 2010
2011: Geschichte von Hammer in 2011
2012: Geschichte von Hammer in 2012
2013: Geschichte von Hammer in 2013
2014: Geschichte von Hammer in 2014
2015: Geschichte von Hammer in 2015
2016: Geschichte von Hammer in 2016 aktuell = NEWS


neu: Geschichte und Beschreibung der Häuser nach den alten Hausnummern Haus 01 bis Haus 34 in Hammer

Ehrenchronik für Hammer:
Geschichte der Gefallenen, Vermissten + Ziviltoten in Hammer des 1. und 2. Weltkrieges


Literatur für diese website
    

Geschichte / Chronik der umliegenden 57 Eifel-Dörfer / Städte:
Berescheid. Bickerath. Dedenborn. Dreiborn. Eschweid. Eicherscheid. Einruhr. Erkensruhr. Froitscheidt. Fronrath. Gemünd. Hammer. Herhahn. Hirschrott. Hoefen. Heidgen. Heimbach. Huppenbroich. Imgenbroich. Jaegersweiler. Jülich. Kall. Kalterherberg. Katzenbroich. Kesternich. Konzen. Kommerscheid. Lammersdorf. Menzerath. Monschau. Monschau-Schwingsborn. Mützenich. Mulartshütte. Nideggen. Paustenbach. Pleushütte. Rauchenaul. Reichenstein. Reifferscheidt. Roermond. Roetgen. Rohren. Rollesbroich. Rott. Rurberg. Schleiden. Schmidt. Seifenaul. Simmerath. Simonskall. Steckenborn. Strauch. Vogelsang. Vossenack. Widdau. Widdau- Gruenental. Wildenburg. Witzerath. Woffelsbach. Wollseifen. Zweifall.
   
Geschichte der Menschen in Hammer mit Einwohnerzahlen
2012.12.31 Einwohner 187 Gesamt . 1.Wohnsitz: 148.  2. Wohnsitz 39 laut Einwohnermeldeamt .   
   
neu:
 Geschichte und Beschreibung der Häuser nach den alten Hausnummern Haus 01 bis Haus 34

   Geschichte und Beschreibung der einzelnen Häuser der Menschen in Hammer nach Strassen:
   An der Streng
   Am Hammerwerk 1-38       
   Dedenborner Strasse 01-50
   Gruenentalstrasse 1-31       
   Rittweg 1-09
   Fischteich
   

Kauf, Verkauf, Vermietung von Häusern / Grundstücken in Hammer
Karten von Hammer
Postkarten von Hammer
Ausflüge in die EIFEL
Anzeigen in dieser website

Eifel-Infos
Eifel-Links
Eifel-Künstler + - Könner
Rur-Infos
Venn-Infos

Gästebuch. Meinungen. Leserbriefe
Sonstiges

Impressum und Dokumentation
Kontakt:  




Hammer

Dieses Dorf Hammer liegt in der Nord-Eifel (auch genannt „Rur-Eifel“ oder „See-Eifel“) im Rurtal an der Rur. Der Fluss Rur entspringt im Hohen Venn bei Sourbrodt / Belgien (685 m), fließt dann von Monschau (angenommen km 0) über Hammer (10 km) in den Rur-See (km 20) und endet nach 135 km in Holland bei Roermond (= Rur-Mund) in die Maas (26 m über NN). Die Rur (in Hammer Rurhöhe ca. 330 m über NN, Breite ca. 10-25 m) fließt in Hammer in einem Tal wechselnder Breite (ca. 50 - 250 m) und Berghöhe (bis zu 500 m), dessen Hänge mit Mischwald bewachsen sind. Als Naturbäume gelten in der Jetztzeit Buche und Eiche. Viele schnellwachsende Fichten wurden zuerst ab ca. 1824 von den Preußen, die jetzigen in den 1950ern an den damals noch durch Viehwirtschaft / Köhlerei vielfach kahlen Hängen angebaut. Sie bestimmen vorwiegend heute das Hangbild. Die ältesten Häuser (ab 1463 bekannt) wurden im Tal angelegt, weil jedes Haus einen Brunnen hatte und für Mensch und Tiere brauchte. Wegen der Hochwassermöglichkeit im Frühjahr nach der Schneeschmelze und / oder nach mehreren Tagen heftigen Regens wurde ein größerer Teil von Hammer später auf halber, nördlicher Hanghöhe angelegt: An der Streng.  Dedenborner Strasse. Gruenentalstrasse. Rittweg. Der andere, älteste Teil des Ortes befindet sich unten neben der Rur: Am Hammerwerk.
Es gibt einen wunderschönen Campingplatz „Camp Hammer“ mit einem sehr geschmackvoll seit 2005 angelegten Restaurant / Bistro / Campingplatz. Am Dorfende Richtung Dedenborn gab es ein Hotel „Haus Waldblick" mit preiswerten Zimmern und grossen Räumen auch für Gesellschaften. Leider ist es seit 2010 geschlossen, weil die Inhaberin gestorben ist.

    Hinter dem Camp Hammer liegt ein Natur-Kleinod. Margarete und Hubert Hillemacher hatten ein paar Teiche angelegt, die vom Riefelbach gespeist werden. Sie züchteten dort Forellen. Freundlicherweise hatten sie die Teiche auch für die Öffentlichkeit zugängig gemacht. Wegen des Todes von Hubert Hillemacher sind die Teiche nicht mehr für die Öffentlichkeit zugängig.

Herrliche EIFEL-Grüsse aus dem Rurtal in Hammer von Bernd Tesch