Reifferscheid (Rifhari. Rifheres-sceit ( = „Waldteil des Rifhari“). Rifersceith. Ryfferschied. Riferschit (1106))

Wikipedia: Der Name leitet sich wahrscheinlich ab von einem Rodungsgebiet, das einem Mann namens Rifhari gehörte, denn die NamenoderZur Zeit der Franken gehörte Reifferscheid zu Ripuarien.

Du bist auf der Seite:
www.hammer-eifel.de/Reifferscheid
/Reifferscheid.html
Letzte Bearbeitung: 01.09.2015 durch Bernd Tesch (Nur hier verbessern)

Chronik : Geschichte von Reifferscheid (ab 1106 erwähnt)


Reifferscheid


14.08.2009 Reifferscheid. Foto B.T.



2010.03.10 Reifferscheid abends.



April 2013 Reifferscheid. Foto: B.T. Die Osternachmittagsstimmung war so diesig.

http://www.reifferscheid-eifel.de

Das Dorf Reifferscheid (Welt > Europa > Deutschland > NRW > Kreis Euskirchen > Gemeinde Hellenthal > Reifferscheid) liegt in der EIFEL hoch oben. Der Dorfcharakter ist volkommen von der altles überrgenden Burg mit den schönen Fachwerkhäusern drum herum geprägt. Natürlich hat die Burg die die Geschichte des Dorfes sehr geprägt.

Schon mal Reifferscheid besucht ? Die Wegbeschreibung findest Du hier: http://maps.google.de/maps



Reifferscheid

1106

Erwähnung, dass die Burg Reifferscheidt abbrannte. Also muss diese schon älter gewesen sein. Das Dorf wurde da noch nicht erwähnt.

1489-91
Die dreischiffige Hallenkirche entstand vermutlich aus einer älteren zweischiffigen Kirche.

1669
Burg wurde durch einen Brand zerstört und danach als Barockschloss wieder aufgebaut.

1794-1814
Unter der französischen Herrschaft von Napoleon wurde die Burg versteigert und verfiel.

1965
Die Gemeinde Hellenthal erwirbt und saniert die Burg. Die Pfarrkirche St. Matthias (früher zum hl. Kreuz) wurde in die Umwehrung der Burgsiedlung einbezogen.


2015

Reifferscheid von Süden kommend. - Foto B.T.31.08.2015'


Reifferscheid von Süden kommend. - Foto B.T.31.08.2015



Reifferscheid von Süden kommend. - Foto B.T.31.08.2015



Reifferscheid von Süden kommend. - Foto B.T.31.08.2015




Reifferscheid

11.04.2006 Dank an

01.01.2006 Zur Entstehung dieser Detailseite:
Bei der Beschäftigung mit der "Geschichte von Hammer" kam ich (Bernd Tesch) seit Ende 2005 nicht wesentlich weiter. Daraufhin kam ich auf die Idee, zum besseren Verständnis der Vorgänge hier, die Chroniken der Nachbarorte im Rurtal und der näheren Umgebung nachzulesen. Zu meinem ganz grossen Erstaunen fand ich, dass im Internet zwar "fast" jedes Dorf hier eine website-Adresse hat, diese aber vorwiegend NUR zu gewerblichen / touristischen Zwecken genutzt wird. Bei einigen wesbites gibt es einige wenige Sätze zu der Geschichte, aber auch nirgendwo eine tiefergehende / komplette Seite. Bei den meisten dieser websites aber gibt es nicht einmal diese wenigen Sätze.
Meine Versuche, die "Fachleute der Geschichte des Ortes" in den einzelnen Dörfern zu finden, wurden immer aufwendiger. Aber führten oft zu interessanten Gesprächen. Leider aber auch zu den Ergebnissen, dass in so gut wie keinem Ort die "Geschichte von Beginn bis Heute" aktuell aufgeschrieben ist. Weder in einem Aufsatz noch im Internet. In wenigen Büchern gibt es Teilbeiträge bis zum Erscheinungsjahr des Buches.

Es gibt also noch viel zu tun ! Ich freue mich über jeden Beitrag und Baustein. Wesentliche Beiträge werden selbstverständlich mit Namen versehen.

Bitte bei Bernd Tesch melden, wer hier etwas hinzufügen könnte.

Detailseite der website: http://www.hammer-eifel.de von
Copyright: Bernd Tesch